Herkunft des Dalmatiners

Woher genau der Dalmatiner kommt, ist ungewiss. Es gibt viele Theorien. Offiziell hat der Welthundeverband die ehemalige jugoslawische Republik Dalmatien als Ursprunslnsw_50738_champion_dalmatian_dog_and_bitchgsort festgelegt. Grund dafür ist, dass es Gemälde italienischer Maler aus dem 16. Jahrhundert gibt, die diese Hunde an der Adria zeigen.

Andere Hinweise deuten aber auch auf eine indische Herkunft hin. So wird der Dalmatiner oft auch als Begalhund bezeichnet, im französchen Braque de Bengal, was auf das indische Bengalen hinweist. Sogar Ägypten wird in der Liste der Herkunftsorte geführt.

Das meiste spricht aber in der Tat für Dalmatien. Ein Schreiber hatte 1719 aus Aufzeichnungen zitiert, die bereits 1319 gemacht wurden. In diesen ist ein Canis Dalmaticus, ein dalmatinischer Hund erwähnt. Er wird als schwarz-weiß oder braun-weiß gefleckter Jagdhund bezeichnet. Er soll durch unterschiedliche Arten des Bellens dem Jäger angezeigt haben, welches Wild er jagd und wo er sich befindet.

Er hat große Ähnlichkeit mit anderen Jagdhunden, zum Beispiel dem spanischen Pointer oder osteuropäischen Hunden, vor allem auch was den Körperbau und die Gesamterscheinung betrifft.

Heute deutet vieles darauf hin dass der Dalmatiner aus Züchtungen entstanden ist. Nur das weiße Fell und die Flecken scheinen eine Mutation zu sein, die sich dominant vererbt hat. Die schwarze Form überwiegt dabei, es gibt weniger Hunde mit braunen Flecken.

Hunde mit Tupfen sind schon lange bekannt, unter anderem aus Ägypten. Es heißt dass Hunde mit Flecken Gastgeschenke waren, die von den Pharaonen und später den Karthagern über den gesamten Mittelmeerraum darunter auch Dalmatien, verteilt wurden. Die Zeugnisse aus dieser Zeit sind aber wagen und die Darstellungen sehr idealisiert.

Deshalb hat sich der Welthundeverband entschlossen, auf Nummer sicher zu gehen und die Hunde auf den Bildern der italienischer Maler als erste Bildzeugnisse anzuerkennen. Auf vielen Bildern wird er als Jagdhund dargestellt. Die Art selbst wäre aber auch ein guter Hütehund oder Wachhund. Es ist unklar, welche Funktion der ursprüngliche Grund für die Züchtung des Dalmatiners war. Klar ist nur, das wir heute eine Hunderasse haben, die uns viel Freude bereitet

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.